KURSE

Grund­sätz­lich ver­su­che ich un­ter­schied­li­chen Ni­veaus in ei­ner Lek­tion ge­recht zu wer­den. Da die Un­ter­schie­de hin­sich­tlich der Ken­ntnis­se der Yo­ga­pra­xis wie auch der kör­per­li­chen Fit­ness nicht zu gross sein dür­fen, bie­te ich un­ter­schied­li­che Klas­sen an.
Die Kurse finden fortlaufend statt - es kann jederzeit eingestiegen werden.

An­fän­ger­kur­se

In die­sen le­ge ich den Fo­kus vor al­lem auf die kor­rek­te Aus­rich­tung der Asa­nas (Yo­ga­po­si­tio­nen), so­wie auf ei­ne all­ge­mei­ne Ein­füh­rung in Atem­pra­xis, Me­di­ta­tion und Yo­ga­phi­lo­so­phie.

Fort­ge­schrit­te­nen Kur­se

Auf­bau­end auf den be­reits vor­han­de­nen Ken­ntnis­sen und der Pra­xis­er­fah­rung, ver­su­che ich in ei­nem vom Atem ge­führ­ten Flow die ein­zel­nen Asa­nas in­di­vi­du­ell zu ver­tie­fen. Sta­bi­li­tät, Fle­xi­bi­li­tät, so­wie Sen­si­bi­li­sie­rung der Selbst­wahr­neh­mung füh­ren zu ei­ner in­ten­si­vier­ten in­ne­ren Ru­he.

Spe­ziel­le Kur­se

Ein the­ra­peu­ti­scher An­satz rich­tet sich vor al­lem an In­te­res­sier­te, wel­che kör­per­li­che oder psychische Beengungen und Be­las­tun­gen an­ge­hen möch­ten. Yo­ga bie­tet vie­le un­ter­schied­li­che In­stru­men­te oder Tech­ni­ken, um Bloc­ka­den und Ver­span­nun­gen auf­zu­lö­sen. Kör­per und Se­ele wer­den da­bei un­ter­stützt ih­re Selbst­hei­lungs­kräf­te wie­der flies­sen zu las­sen.

Work­shops

Spo­ra­disch fin­den Work­shops zu Me­di­ta­tion, Text­lek­tü­re oder auch spe­zi­fi­schen The­men der Yo­ga­pra­xis statt.